Credo

Was gibt’s Neues? Wie sieht die Herstellung des Artikels aus oder deren Bedingungen? Wie oder wo passt der Werbeartikel zu welcher Botschaft und zu welcher Zielgruppe? Wie kommt der Artikel zur Zielgruppe und wie wird dieser übergeben?

Diese und noch mehr Fragen werden im umfassenden Aus- und Weiterbildungsangebot des PROMOSWISS beantwortet.

 

Die Idee dahinter

Die Problematik des Mediums Werbeartikel liegt vor allem darin, dass jede Person eine „fachliche Meinung“ (sein eigenes Empfinden) abgeben kann, ob der Artikel persönlich gefällt – dann ist der Artikel gut – oder er gefällt nicht und ist entsprechend „schlecht“.

Auch ist der Werbeartikel ein komplexeres Medium als allgemein angenommen. Es muss über die einzelnen Produkte und deren symbolischen Aussagewert Auskunft gegeben werden können. Dann müssen zudem rechtliche Rahmenbedingungen beachtet werden. Gefragt ist weiter die Kreativität. Letztlich wird der Werbeartikel mehr oder weniger „persönlich“ übergeben, was bei keinem anderen Medium der Fall ist.

Es sind also verschiedene fachliche Facetten, die es zu beherrschen gilt. Aus diesen Gründen hat der Verband PROMOSWISS beschlossen, Aus- und Weiterbildungskurse für Mitglieder anzubieten.

Seit 2014 kann zudem auch die 3-jährige kaufmännische Lehre in der Branche Kommunikation mit der neu entwickelten Fachrichtung „Werbeartikel“ absolviert werden.

Weitere Informationen zum Lehrgang.